Koordinierungs- und Fachstelle im Auftrag des Landkreises Eichsfeld


Johannitergut Beinrode GmbH
Ulrike Fricke
Andrea Heinemann
Kallmeröder Straße 2
37327 Leinefelde-Worbis/ OT Beinrode
Tel.:03605/5465315
Fax: 03605/5465314

Gefördert vom

im Rahmen des Bundesprogramms

Sie sind hier: » Projekte

Sucht- und Drogenpräventionstage

Fördersumme: 1000,00€

Die Villa Lampe wird in Kooperation mit dem Jugendparlament Heilbad Heiligenstadt schulformübergreifende Sucht- und Drogenpräventionstage in Heilbad Heiligenstadt in der 33. Kalenderwoche (16. - 19. August 2016) durchführen.
Hierzu liegt das Konzept der Präventionstage aus Leinefelde aus dem Jahr 2015 vor. Dieses diente als Anregung und die positiven Elemente werden in ähnlicher Form in Heilbad Heiligenstadt umgesetzt. Wichtig ist dem Organisationsteam, dass die Schülerinnen und Schüler auf einem niedrigschwelligen Niveau angesprochen werden und die Auseinandersetzung mit den Themen Sucht und Drogen auf vielfältige Art und Weise geschehen kann. Staatliche Repression durch Polizei und dem entsprechenden Verbotskatalog werden bewusst bei den Veranstaltungen mit den Jugendlichen ausgeklammert.

Zielgruppe:
Aufgrund der hohen Schülerzahlen in Heilbad Heiligenstadt hat sich das Organisationsteam dafür entschieden, dass alle Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassenstufe erreicht werden sollen. Mit den jeweiligen Schulen bzw. Schulleitungen wurde bereits im vergangenen Jahr gesprochen und die Durchführung solch großer Präventionstage sehr begrüßt. Für die Nachhaltigkeit wird eine Durchführung alle zwei Jahre angestrebt, um so in Zukunft alle Schülerinnen und Schüler zu erreichen.


Folgende Schulen werden sich beteiligen:
- Tilman-Riemenschneider-Schule, Staatliche Regelschule
- Lorenz-Kellner-Schule, Staatliche Regelschule
- Johann-Georg-Lingemann, Staatliches Gymnasium
- Bergschule St. Elisabeth, Staatlich anerkanntes Gymnasium
- Bergschule St. Elisabeth, Staatlich anerkannte katholische berufsbildende Schule
- Staatliches regionales Förderzentrum Heiligenstadt

Organisationsteam:
- Schulsozialarbeiter der jeweiligen Schulen (Villa Lampe)
- Schulsozialarbeiter des Landkreises
- Offener Bereich der Villa Lampe
- Marlen Niesing, Jugendkoordinatorin der Stadt Heilbad Heiligenstadt

Als Auftaktveranstaltung wird der Kulturexpress aus Weimar das Theaterstück „Drogen - von Gras zu Crystal“ für alle Schülerinnen und Schüler im Kulturhaus in Heilbad Heiligenstadt am 16. August 2016 (Dienstag) zwei Mal aufführen. Der Einstieg in das Thema ist demnach für alle gleich und auf dessen Grundlage wird mit Gesprächen und den individuellen Workshop-Angeboten mit den Jugendlichen gearbeitet. Der emotionale Zugang ermöglicht in den späteren Kleingruppen (ca. jeweils 15 Jugendliche) eine qualitativ hochwertige und persönliche Diskussion.
Die Sonderausstellung „Drogenkultur“ der Heinrich-Böll-Stiftung bietet des Weiteren die Möglichkeit sich Fachwissen zu erlesen. Als Anreiz ist ein Quiz geplant, bei dem kleine Gewinne das Lesen belohnen. Die Ausstellung wird im Foyer der Stadthalle die ganze Woche begehbar sein.


Am 17. August 2016 (Mittwoch) ist ein thematischer Infoabend für Erwachsene (Eltern und Interessierte) in der Stadthalle der Stadt Heilbad Heiligenstadt geplant. Diese Lokalität wird von der Stadt kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die inhaltliche Gestaltung wird mit den jeweiligen Experten abgesprochen. Vorstellbar wären eine Podiumsdiskussion oder kurze Inputs der Referenten, die zum Diskustieren und Austauschen einladen.
Die Buchhandlung „Multhauf“ in Heilbad Heiligenstadt wird für die öffentliche Wahrnehmung in der Stadt seine Schaufenster thematisch zu unserer Projektwoche gestalten und bei dem geplanten Elternabend einen Büchertisch vorhalten.


Die Graffitikünstler sprayen während der Projektwoche an verschiedenen Stellen in der Stadt ihre Arbeiten, um mit den Jugendlichen ihre Kunst sichtbar werden zu lassen. Dafür wurde uns die Unterstützung des Bauhofes und des Bauamtes der Stadt Heilbad Heiligenstadt zugesichert.


Am 19. August 2016 (Freitag) ist ein thematischer Film im Rahmen des Sommerkinos des Jugendparlamentes Heilbad Heiligenstadt im Freibad geplant. Dieser Event schließt die Projektwoche ab. An diesem Abend besteht die Möglichkeit, dass die Workshop-Ergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Nachbereitung liegt bei den Schulen bzw. stehen die Experten im Nachgang als Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen zur Verfügung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren