Koordinierungs- und Fachstelle im Auftrag des Landkreises Eichsfeld


Johannitergut Beinrode GmbH
Ulrike Fricke
Andrea Heinemann
Kallmeröder Straße 2
37327 Leinefelde-Worbis/ OT Beinrode
Tel.:03605/5465315
Fax: 03605/5465314

Gefördert vom

im Rahmen des Bundesprogramms

Sie sind hier: » Projekte

Interkulturelles Training für Multiplikatoren

Projektträger: Frauen- und Begegnungsstätte Ko-ra-le e.V.

Projektleitung: Frau Klingebiel

Fördersumme: 4.200,00€

 

Problemlage/ Angebotslücke:

Es wird eine interkulturelle Weiterbildung für Lehr- und Fachkräfte in Schule und Ausbildungsstätte sowie Schülerinnen und Schüler im LK Eichsfeld angeboten.

Die wachsende Bedeutung der Immigration in unserer Gesellschaft stellt das Bildungswesen vor vollkommen neue Herausforderungen. Interkulturelle Kompetenz wird in unserer globalisierten Welt eine immer größere Grundvoraussetzung im Umgang miteinander und stellt eine der wichtigsten Schlüsselkompetenzen im Kontext der modernen Demokratieerziehung dar.

Ziele:

Ziel des Projektes ist es, Lehrkräfte, Interessierte Eltern und ehrenamtlich Tätige auf der einen sowie Schülerinnen und Schüler auf der anderen Seite für kulturelle Differenzen und deren Auswirkungen zu sensibilisieren und Handlungsstrategien im Umgang mit dem Fremden zu entwickeln. Dabei spielen vor allem die Eigenreflexion und der Perspektivenwechsel eine zentrale Rolle. Ein besonderer Wert wird hierbei auf die Themen Diskriminierung, Vorurteile und Stereotypisierung von kulturellen Unterschieden gelegt. Der Workshop soll die Teilnehmenden motivieren in zukünftiger interkultureller Begegnung mehr Toleranz und Verständnis zu leben, und diskriminierende Strukturen wahrzunehmen und zu hinterfragen.

Projektumsetzung:

Die wachsende Bedeutung der Immigration in unserer Gesellschaft stellt das Bildungswesen vor vollkommen neue Herausforderungen. Interkulturelle Kompetenz wird in unserer globalisierten Welt eine immer größere Grundvoraussetzung im Umgang miteinander und stellt eine der wichtigsten Schlüsselkompetenzen im Kontext der modernen Demokratieerziehung dar. Die Begegnung zwischen Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Wertvorstellungen ist insbesondere im Schulwesen alltäglich geworden und erfordert in vielerlei Hinsicht einen sensibilisierten Umgang.

Die Überprüfung und Anpassung von Unterrichtsinhalten im Hinblick auf vielfältige interkulturelle Themen, die Reflexion eigener Einstellungen und Perspektiven und die Entwicklung von pädagogischen Rahmenkonzepten für die Ausbildung interkultureller Kompetenz, sollen dieses Projekt auszeichnen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren