Koordinierungs- und Fachstelle im Auftrag des Landkreises Eichsfeld


Johannitergut Beinrode GmbH
Ulrike Fricke
Andrea Heinemann
Kallmeröder Straße 2
37327 Leinefelde-Worbis/ OT Beinrode
Tel.:03605/5465315
Fax: 03605/5465314

Gefördert vom

im Rahmen des Bundesprogramms

Sie sind hier: » Projekte

Let music be our language

 

Projektverantwortung: Gregor Stöber

Fördersumme: 1.000 €


    Im Projekt “Let music be our language” möchten wir  Jugendliche dabei einleiten gemeinsam ein musikalisches Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Während wir Ambitionen in allen Spielrichtungen moderner Popmusik unterstützen, soll eine Auseinandersetzung mit relevanten tagespolitischem Geschehen, wie Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz, den thematischen Rahmen der kreativen Arbeit bilden.

    Probe- und Aufnahmesessions sollen über den ganzen Sommer im Studio des Leinefelder Unternehmens Jonez Entertainment stattfinden, wo bereits eine Gruppe von Jugendlichen unter musikalisch-didaktischer Anleitung an das Spiel in der Gruppe und erste Auftritte herangeführt wurde. Die Jugendlichen, die derzeit im Rahmen des Jonez Sound Campus zusammen musizieren, sollen den Kern des kreativen Teams im Projekt bilden. Durch Aushänge an Schulen und Jugendclubs in Leinefelde werden wir aber auch versuchen, weitere Kinder und Jugendliche für das Projekt zu gewinnen. Die Fördermittel sollen zum größten Teil in den Erwerb von mehreren Lizenzen einer Musikproduktionssoftware und den passenden Eingabegeräten fließen, was es den Projektteilnehmern ermöglichen würde auch außerhalb des Studios an ihren Projekten zu arbeiten. Darüberhinaus werden Mittel für Produktionskosten und die Promotion des Projektes (bspw. Projektbanner für Auftritte) aufgewendet. Die Anleitung der Jugendlichen erfolgt ehrenamtlich.

Ziele:

Komposition und Produktion eigener Musik

Ziel des Projektes ist es, dass die Teilnehmer mindestens zwei eigene Stücke komponieren und deren Entwicklung von der Aufnahme bis zur Produktion begleiten. Die so entstandene Musik soll auf den Internetseiten des lokalen Aktionsplanes und von Jonez Entertainment verfügbar gemacht werden.


Aufführung und öffentliches Engagement

Die Eigenkompositionen sollen unter anderem bei Veranstaltungen wie der Interkulturellen Woche im Eichsfeld aufgeführt werden. Auch die Gegenveranstaltung zum NPD Heimattag möchten wir gern durch ein kleines musikalisches Programm unterstützen.


Dokumentation & Postproduktion

Die Dokumentation und die Finalisierung der Musikprojekte (Sequenzierung & Mastering) liegen in den Händen des Produktionsteams von Jonez Entertainment, was eine professionelle und umfassende mediale Darstellung des Projektes ermöglicht. Alle entstandenen Werke sollen auch für die Verlinkung auf den Seiten des Bundesprogrammes zur Verfügung gestellt werden.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren