Koordinierungs- und Fachstelle im Auftrag des Landkreises Eichsfeld


Johannitergut Beinrode GmbH
Ulrike Fricke
Andrea Heinemann
Kallmeröder Straße 2
37327 Leinefelde-Worbis/ OT Beinrode
Tel.:03605/5465315
Fax: 03605/5465314

Gefördert vom

im Rahmen des Bundesprogramms

Sie sind hier: » Projekte

Willkommen - Kinder dieser Welt (WiKiWe)

 

Projektträger: KiM e.V. Kirchworbis

Projektleitung: Christina Jose

Fördersumme: 4.600 €


Das Projekt schafft Begegnungsräume für Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinschaftunterkunft (GU) Breitenworbis, Asylsuchenden aus Leinefelde-Worbis und den umliegenden Orten und der Eichsfelder Bevölkerung. Dabei sind Kinder und Jugendliche die zentrale Zielgruppe des Projektes.


Der Verein „Kinder und ihre Musik“ öffnet bereits seit einigen Jahren sein Vereinsangebot (Tanz-, Trommel- und Gesangsworkshops) für Asylsuchende aus der GU Breitenworbis und versucht so, vor allem die Kinder, in den eigenen Verein und die Orte Kirch- und Breitenworbis zu integrieren. Dadurch hat sich in den Vergangenen Jahren ein breites Netz an Unterstützern (z.B. SKF, Seelenvogel e.V., katholische Kirche uvm.) und Kooperationspartnern gebildet, welches stetig wächst.


In diesem Förderzeitraum soll vor allem auf die veränderten Bedingungen der Unterbringung der geflüchteten Menschen im Landkreis Eichsfeld reagiert werden. So werden die Menschen, die in der GU nur noch kurze Zeit verweilen und dann in Wohnungen im Kreis unterkommen, zu Kochpartys und „Willkommensnachmittagen“ in das Pfarrheim Kirchworbis eingeladen. Natürlich sind auch die Eichsfeld und die Menschen, die schon länger im Eichsfeld leben, herzlich eingeladen. Dies soll Kontakte fördern und zur Integration beitragen.


Zudem wird natürlich das Trommeln, Tanzen und Singen wieder eine zentrale Rolle spielen. Sowohl in Kirchworbis als auch im Regenbogenhaus Leinefelde und, in diesem Jahr neu, in der Johann-Carl-Fuhlrott-Schule Leinefelde werden verschiedene Workshops für zugewanderte und Eichfelder Kinder angeboten. Das Erlernte wird zu verschiedenen Möglichkeiten aufgeführt (bspw. interkulturelle Woche). In der GU selbst werden dafür kurze aber intensivere Workshops stattfinden.


Die Hauptzielgruppe des Projektes sind Kinder. Allerdings rückt auch die Erwachsenenarbeit immer stärker in den Vordergrund. Das Projekt versucht auch hier die Tür in die Eichsfelder Gesellschaft zu öffnen und asylsuchende Menschen zu traditionellen Veranstaltungen in der Gemeinde Kirchworbis, aber auch in anderen Orten einzuladen und mitzunehmen, sodass auch diese Menschen die Eichsfelder Traditionen und Gebräuche kennenlernen und beide Seiten von der Begegnung profitieren.

 

Patenbericht zur Eröffnungsveranstaltung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren